Eheschließung auf dem Westerhever Leuchtturm

Eheschließung auf dem Westerhever Leuchtturm

Wer sich zum Beispiel für die Trauung auf dem Leuchtturm entscheidet, heiratet mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Mit dem Auto ist das Seezeichen nicht zu erreichen. Das heißt, die Hochzeitsgesellschaft begibt sich zunächst auf einen 45-minütigen Fußmarsch. Je nach Witterungsbedingungen kann es schon mal erforderlich sein, zu Brautkleid, Anzug und sonstigem Hochzeitsstaat in die Gummistiefel zu steigen. Wer sich auf dieses Abenteuer nicht einlassen will oder den Bund fürs Leben gern etwas romantischer beginnen möchte, mietet eine achtsitzige Kutsche bei:

Familie Diedrichsen
Medehop 5
Tating
Tel: 04862-396


Getraut wird das Paar – nachdem es 65 Treppenstufen erklommen hat - in einem eigens dafür ausgestatteten Raum auf der vierten Plattform des Leuchtturms. Nach der Zeremonie mit einem Standesbeamten des Amtes Eiderstedt ist eine Führung geplant. Dabei präsentiert der ehemalige Leuchtturmwärter von der oberen Plattform aus (insgesamt 160 Stufen) einen grandiosen Blick über Eiderstedt und das Wattenmeer.

Da der Leuchtturm in erster Linie ein Seezeichen ist, sind kleine Einschränkungen zu beachten. Ab Windstärke sechs und bei Glätte ist das Betreten des Außen-Umgangs an der Spitze des Turmes nicht möglich. Zudem dürfen maximal elf Personen gleichzeitig den Turm betreten, das Mindestalter beträgt acht Jahre. Allerdings können sich wartende Teilnehmer der Hochzeitsgesellschaft vor dem Eingangstor des Leuchtfeuergehöftes aufhalten.

Wer nicht im Bereich des Standesamtes Eiderstedt wohnt, melde die Eheschließung (frühestens sechs Monate vorher) beim heimischen Standesamt an. Dort bitte angeben, dass die Trauung beim:

Standesamt Eiderstedt
Welter Str. 2
25836 Garding

stattfinden soll. Die Unterlagen werden dann nach Nordfriesland geschickt. Nähere Informationen erhalten Sie von der Standesbeamtin Levke Gutierrez-Franke unter der Rufnummer 04862-1000132 - Anfragen per E-Mail info(at)amt-eiderstedt.de