Hafenidylle

Tönninger Hafen Hafenidylle in Tönning Hafen Tönning Hafen Tönning
Tönninger Hafen
Hafenidylle in Tönning
Hafen Tönning
Hafen Tönning

Hafenidylle

Durch eine Stöpe (Durchlass) gelangt man an den Hafen Tönnings, der im Laufe seiner Geschichte wiederholt für die Stadt und die ganze Landschaft von großer Bedeutung gewesen ist.

1613 in seiner heutigen Form gegraben, bot er Anlegeplatz für die Schiffe, die Eiderstedts landwirtschaftliche Überproduktion nach Westeuropa brachten. Der Hafen konnte in seiner bisherigen Form bis heute erhalten werden und gilt noch heute als Heimathafen der Tönninger Krabbenfischerkutter, der Dienstschiffe des Wasser- und Schifffahrtsamtes und vieler Sportboote.

Einfach nur genießen

Ein Abendspaziergang um den Hafen macht es deutlich – die historischen Gebäude und die Gesamtanlage zeichnen ihn als den schönsten Hafen der schleswig-holsteinischen Westküste aus.

Die seit 1740 konzessionierte kleine Holzschiffwerft am Hafen war früher ein wichtiger Betrieb für Neubauten und Reparaturen unserer einheimischen Fischkutterflotte. Heute ist sie ein weithin gefragtes Spezialunternehmen zum Bau von Nachbildungen hölzerner Schiffe.

Es scheint, als bliebe am Tönninger Hafen die Zeit stehen. Idylle pur und das typische Flair der kleinen Hafenstadt ringsum. Hier Lässt man die Seele baumeln und schaltet ganz automatisch ab vom alltäglichen Stress.

Wind, Wasser und Wellen Meeresklima pur

Wind, Wasser und Wellen Meeresklima pur

Krabbenfischer
Krabbenfischer

Das Krabbenfischen ist in Tönning nicht nur Tradition, sondern vor allem für die Fischer eine Berufung. Um die kleine „Meeresfrucht" geht es in Tönning auch beim „Krabbenpulen" im alten Packhaus am Hafen (während der Saison). Natürlich kann man bei uns auch selbst aktiv angeln und seine Freizeit individuell am und im Wasser verbringen.

Die Eidermündung in Tönning ist den Gezeiten unterworfen. Bei uns haben Ebbe und Flut eine große Bedeutung – sei es zu Landentwässerung oder um das ökologische Gleichgewicht der Eidermündung in die Nordsee aktiv zu halten. Das imposante Eidersperrwerk sorgt mit seinen fünf großen Schleusentoren für dieses wichtige Gleichgewicht.

der Fang
der Fang

Wind und Wellen gibt es hier an der Nordseeküste natürlich gerade zur Freude der Wassersportler. Kite-Surfer und Surfer fühlen sich hier in der Region besonders wohl.

Übrigens kann man mit etwas Geduld und Glück ab und zu außerhalb und auch innerhalb des Tönninger Hafens sowie am Eidersperrwerk Seehunde in freier Wildbahn beobachten. Dies ist ein einmaliges Erlebnis! Sollte man kein Glück haben, dann kann man auch eine geführte Schiffstour zu den „Seehundsbänken" unternehmen.