Welt - St. Michael

Welt, St. Michael

Welt, St. Michael
Welt, St. Michael

Die protestantische Kirche St. Michael zu Welt entstand im 13. Jahrhundert, das Kirchenschiff ist spätromanisch und wurde im gotischen Ziegelverband errichtet, der Turm wurde erst 1908 ergänzt. Die im Eiderstedter Typ geschaffene hölzerne Kanzel stammt von 1578. Der mit einem Gemälde von Govert van Achtern geschmückte Altar wird auf etwa 1600 datiert, das gleiche Exemplar findet sich auch in der St.-Johannis-Kirche in der benachbarten Gemeinde Poppenbüll.

1966 wurde die Kirche wegen anstehender Renovierungsarbeiten geschlossen. 


1977 wurde die Kirche wieder geöffnet. 
Vertreter der Landeskirche und des schleswig-holsteinischen Kultusministeriums machten bei der Einweihungsfeier deutlich, dass künftig weltliche und geistliche Ziele nebeneinander verfolgt werden sollten.

Das Konzept der Progammkirche (seit 1996: Sommerkirche Welt) sieht eine ausgewogene Mischung vor:

  • 

informieren über das kirchliche Zeitgeschehen 


  • den Reichtum der 18 Kirchen der Halbinsel dokumentieren: "Bilderbuch Eiderstedter Kirchen" 
einen Freiraum schaffen für verschiedene Formen der Begegnung mit zum Beispiel besonderen Gottesdiensten 


  • ein Sommerprogramm aus Vorträgen, wechselnden Bildfolgen aus den Kirchen der Region und Ausstellungen. Motto: "Kirche entdecken." 

Die Tür der Kirche ist von Mai bis September ganztägig geöffnet, und die Besucher der ständigen Ausstellung loben im Gästebuch "eine Insel der Stille".


Im Jahre 2001 konnte die "Sauerorgel" (auch Dank großzügiger Spenden) saniert werden. 


Inzwischen ist auch die Kirchengemeinde Welt-Vollerwiek wieder zu Gast in ihrer Kirche: für Beerdigungen und in unregelmäßigen Abständen zum Gottesdienst.